Kinderbibeltag


Ein Kleiner kommt ganz groß raus

53 Grundschüler/-innen folgten am Samstag, den 17. März 2018, der Einladung des Sachausschusses Ehe und Familie des Pfarrgemeinderates Parkstetten/Reibersdorf, am diesjährigen Kinderbibeltag teilzunehmen. Die Gemeindereferentin Andrea Gierl- Plail sowie die Organisatorinnen Michaela Schütz und Claudia Franke begrüßten die Kinder um 13.30 Uhr in der Kirche St. Georg.

Nach einem kurzen Impuls, der an die Geschichte von David und Goliath heranführte, starteten die Kinder mit Glockengeläut und Trillerpfeife voller Spannung in den Nachmittag. Nach der Gruppeneinteilung ging es von der Kirche direkt ins Pfarrheim. Dort wurde die Erzählung von David und Goliath auf unterschiedliche Weise an verschiedenen Stationen kindgerecht vermittelt. So gestalteten die Kinder in der Bastelgruppe ein David-Lesezeichen mit Steinschleuder. Es wurde dabei fleißig und begeistert gemalt, ausgeschnitten und laminiert. Das Team der Vertiefungsgruppe veranschaulichte unter anderem mit Playmobil-Figuren die Geschichte des kleinen Israelitenjungen David, der gegen den Riesen Goliath kämpfte und diesen schließlich auch besiegte. Auf einer Leinwand fanden die Grundschüler/-innen anschließend gute und schlechte Eigenschaften von David und Goliath heraus. In der Bewegungsgruppe ging es rund. Zum einen stellten die Kinder ihre Geschicklichkeit unter Beweis, indem sie sich gemeinsam mit ihren linken und rechten Nachbarn durch Reifen schlängelten. Beim Büchsenwerfen benötigten sie ein geschultes Auge und Treffsicherheit, wie David, der mit großem Gottvertrauen Goliath aus dem Volk der Philister mit einer Steinschleuder überwältigte. In einem weiteren Wettbewerb wurde ein Bild aus der Geschichte von David und Goliath aus vielen einzelnen Puzzleteilen zusammengestellt. So fehlte es den Grundschulkindern trotz der kalten Temperaturen nicht an Bewegung. Für das leibliche Wohl wurde auch bestens gesorgt. Rohkost, selbstgebackener Kuchen und Pizzasemmeln der Eltern standen auf dem Speiseplan.

Der krönende Abschluss des Kinderbibeltages fand in der Vorabendmesse statt. Dabei spielten die Kinder die Szene nach, in der sich die Israeliten und die Philister gegenüberstanden und der junge David den Riesen Goliath mit einer Steinschleuder besiegte und so das Volk der Israeliten rettete. Nach den Fürbitten versammelten sich alle Kinder mit Pfarrer Kilian Saum um den Altar herum und erlebten hautnah die Wandlung mit. Musikalisch wurde der Gottesdienst vom Regenbogen Kinderchor begleitet, unter der Leitung von Maria Herpich. So endete der Nachmittag mit einer fröhlichen Kinderschar.

„Deine Kraft ist mir bekannt, ich geb mich in Gottes Hand.“ Mit diesem Motto an der Hand hofft das Team des Kinderbibeltages, dass alle Schüler/-innen in Zukunft ihre Goliaths – ihre schwierigen Situationen des Lebens gut und sicher bewältigen können.

Zum Schluss noch ein herzliches Vergelt‘s Gott an alle Helferinnen und Helfer. Ohne ihr Mitwirken hätte der Kinderbibeltag nicht stattfinden können.