„Danke für eure Bereitschaft, am Altar des Herrn zu dienen!“


Einen etwas anderen Gottesdienst feierte die Kirchengemeinde Parkstetten am Samstag, den 4. November 2017 in der Pfarrkirche St. Georg. Anlass war die Verabschiedung sechs verdienter und Aufnahme fünf neuer Ministranten. Ministranten „Sie tragen die Liebe Gottes in die Welt hinaus“, verkündete Papst Franziskus in seiner Ansprache anlässlich der internationalen Ministrantenwallfahrt 2015 in Rom.

Seinen Appell „Wir sind aufgerufen, die Freude zu teilen – die Freude, sich als von der Barmherzigkeit Gottes Erwählte und Gerettete zu erkennen“, setzten die Parkstettener Ministranten, im Team mit Pfarrer Kilian Saum, Mesnerin Erika Probst, den Oberministranten Uwe Engelmann und Sebastian Pscheidl und der Musikgruppe „Kreuz und Quer“ aus Haselbach in einer ergreifenden Gottesdienstfeier um. Frisch und modern vorgetragener Hochgesang, begleitet von Keyboard, Akkordeon, Percussions, Gitarren und Querflöte. Das Gleichnis von den Arbeitern im Weinberg aus dem Matthäusevangelium, durch die Minis als Rollenspiel Szene gesetzt. Eine willkommene Abwechslung zu barocker Orgelmusik und Predigt. Pfarrer Kilian Saum begrüßte die neuen Minis Leon Fuchs, Viola Obermeier, Bruno Schardt, Luisa Stadler und Sofia Wurm und bedankte sich bei den Ministrantinnen Isabell Achatz, Miriam Blenk, Lisa-Maria Heuschneider, Magdalena Plager, und den Ministranten Maximilian Hartl und Daniel Schießl für ihren Altartdienst „Danke für eure Bereitschaft, am Altar des Herrn zu dienen!“

Die scheidenden und die neuen Ministranten Maximilian Hartl, Daniel Schießl, Isabell Achatz, Magdalena Plager und Lisa-Maria Heuschneider, sowie die neuen Minis Leon Fuchs, Bruno Schardt, Luisa Stadler und Viola Obermeier, umrahmt von Mesnerin Erika Probst, Oberministrant Uwe Engelmann, Oberministrant Sebastian Pscheidl und Pfarrer Kilian Saum. Nicht im Bild Miriam Blenk und Sofia Wurm. Auf dem zweiten Bild „Kreuz und Quer“ aus Haselbach.

Text: Claudia Franke
Bilder: Karin Gampig

Seite drucken
Zurück