Ministrantenübernachtung


Die Ministranten der Pfarrei St. Peter und Paul Oberalteich hatten kürzlich eine Übernachtungsaktion im Pfarrheim. Ziel des Projektes war es, den Gemeinschaftsgeist zu stärken.

Vorbereitet hatte die Aktion die Oberministranten zusammen mit Gemeindereferentin Andrea Plail.

Zunächst wurde in Teams gemeinsam das Abendessen vorbereitet und bei einer kleinen Redaktionssitzung die Ministrantenzeitungbesprochen, die voraussichtlich zum Albertusmarkt am 24. November erscheinen wird. Spiele, die den Teamgeist fördern, rahmten die einzelnen Module ein.

Highlight war neben dem Basteln von Jonglierbällen die Abendandacht, die am späten Abend dann in der Pfarrkirche gefeiert wurde. Dabei zogen die Minis mit Lichtern zum Altarraum. Dort wartete als Bodenbild ein Sternenhimmel auf sie, der so manchem Ministranten ein Staunen auf das Gesicht zauberte.

Nach dem Kreuzzeichen kam die biblische Geschichte von Abraham zur Sprache, dem Gott so viele Nachkommen wie die Zahl der Sterne am Himmel versprochen hat. So haben Sterne bis heute eine Botschaft für die Menschen. Zu Instrumentalmusik durften sich die Kinder und Jugendlichen dann einen Stern mit einem persönlichen Bibelspruch als Botschaft von Gott nehmen.

Mit dem Abendsegen, den Pfarrer Richard Meier gespendet hatte, und einem kleinen Film klang dann die Nacht aus. Nach der gemeinsamen Zubereitung eines reichhaltigen Frühstücks, konnten die Ministranten noch Schätze und Talente bei sich selber und an den anderen finden. Die Bibelstelle vom Schatz im Acker machte dies noch einmal deutlich. Mit einem Spiel und einem gemeinsamen Gestalten eines Bildes, auf dem jeder Teilnehmer sich mit Namen und einem Daumenabdruck verewigte, ging die Übernachtungsnacht am späten Vormittag zu Ende.

Unser Bild zeigt die Ministranten bei der Abendandacht in der Pfarrkirche zusammen mit Gemeindereferentin Andrea Plail und Pfarrer Richard Meier.

Seite drucken
Zurück