Vier neue Ministranten in Oberalteich


Jeder Ministrant ist wie eine kostbare Perle und erst durch viele Perlen wird eine Perlenkette so richtig schön. In der Pfarrei St. Peter und Paul in Oberalteich fädelten am Samstag die vier neue Ministranten Lukas Gietl, Dominik Hartmannsgruber, Maximilian Helmbrecht und Yvonne Rieger ihre Perlen auf die Perlenkette „Ministrantengemeinschaft“ auf.

Die Oberalteicher Ministrantenschar besteht nun aus 16 Mädchen und acht Buben. Im Laufe des Gottesdienstes erläuterten die neuen Ministranten das Bild der Perle näher. So wie jede Perle einzigartig ist, so ist auch jeder Ministrant einmalig. Jeder einzelne müsse sich aber auch ab und zu zurücknehmen und sich in den Dienst der Gemeinschaft stellen. Das Seil, das die Perlenkette „Ministrantengemeinschaft“ zusammenhält, ist der Glaube an Jesus Christus. Bei der anschließenden Aufnahme durch Pfarrer Richard Meier erhielten die neuen Ministranten auch ihren Ausweis und ein Geschenk. Sie dankten dabei Gott dafür, dass er sie zum Dienst am Altar einlädt und versprachen, ihre Aufgaben treu, gewissenhaft und pünktlich zu erfüllen.

Im Laufe des Gottesdienstes ehren die Oberministranten zusammen mit Gemeindereferentin Andrea Plail und Pfarrer Meier außerdem langjährige Ministranten: Alexandra Krok für 13 Jahre Ministrantendienst, Anna Biendl für zwölf Jahre, Theresa Rainer für zehn Jahre, Hansi Rainer, Michael Krok und Janina Iwanow jeweils für acht Jahre, Michael Helmbrecht für sieben Jahre sowie Sabrina Bugl für fünf Jahre. Außerdem wurde Markus Plötz für langjährigen Ministranten- und Oberministrantendienst, für unzählige Aushilfen, Mesnerdienste und vieles mehr zum Ehrenoberministranten ernannt. Pfarrer Meier überreichte ihm dafür das goldene Weihrauchfass.

Zurück