Kinderbibeltag - Parkstetten


Schön, dass du wieder da bist!
Parkstetten: An die fünfzig Grundschülerinnen und -schüler der Dr.-Johann-Stadler-Schule sind vor Kurzem der Einladung des Sachausschusses Ehe und Familie des Pfarrgemeinderates Parkstetten/Reibersdorf gefolgt, am diesjährigen Kinderbibeltag teilzunehmen.

Ein kindgerechter Kurzfilm stellte die Geschichte vom barmherzigen Vater vor. Nachdem der dabei bedeutsame Begriff „Barmherzigkeit“ erläutert wurde, hatten die Kinder die Möglichkeit, auf kleinen Herzen ihre liebsten Personen festzuhalten. Mit Trillerpfeife und voller Spannung starteten sie daraufhin in den Nachmittag.

Im Pfarrheim wurde das Gleichnis vom barmherzigen Vater auf unterschiedliche Weise an verschiedenen Stationen vermittelt. So gestalteten die Kinder in der Bastelgruppe ein Schiebebild, auf dem der Vater seinen Sohn mit offenen Armen empfängt. Eine selbst gebastelte Herzbrille lässt die Kinder von nun an mit „barmherzigen“ Augen sehen.

Das Team der Vertiefungsgruppe stellte zusammen mit den Kindern das Gleichnis mit Figuren und Legematerial nach. Im darauffolgenden Gespräch übertrugen die Grundschüler das Erzählte auf ihr eigenes Leben. Ein Puzzle vertiefte abschließend das Besprochene. Wichtige Begriffe der Versöhnung, wie z.B. Liebe, Humor, Verständnis, Vergebung und Vertrauen, wurden dabei zu einer „Brücke der Versöhnung“ zusammengesetzt, die Gott durch Jesus zum Menschen hin baut. So kann aus dem ICH und dem DU ein WIR werden.

In der Bewegungsgruppe standen Schnelligkeit und Umsicht an erster Stelle. So konnten die Kinder beim Spiel „Komm mit oder lauf weg“ ihre Geschicklichkeit unter Beweis stellen. So war derjenige Sieger, der als erster die entstandene Lücke im Kreis wieder füllte. Ebenso wie der jüngere Sohn musste weggelaufen oder – entsprechend dem älteren Sohn – nachgefolgt werden. Bei einem anschließenden Wettrennen sollten Karten in gleicher Farbe gefunden und gesammelt werden. Zu guter Letzt begeisterten sich die Kinder an Spielen mit dem Schwungtuch und stellten so die Freude über die Rückkehr des jüngeren Sohnes nach.

Zwischen den Gruppenphasen konnten sich die Kinder bei strahlendem Sonnenschein mit gesunder Rohkost sowie mit selbstgebackenem Kuchen und Pizzasemmeln der Eltern stärken.

Der krönende Abschluss fand in der Vorabendmesse statt. Zu Beginn wurden die Gottesdienstbesucher eingeladen, das Thema des Kinderbibeltages zu erraten. Angelehnt an die Fernsehsendung „Dingsda“ umschrieben die Kinder den Begriff „Barmherzigkeit“. Danach wurde das Bild von der „Brücke der Versöhnung“ noch einmal zusammengesetzt und vorgestellt. Musikalisch begleitete der Regenbogenkinderchor den Gottesdienst. Abschließend dankten Pfarrer Richard Meier und Gemeindereferentin Andrea Gierl-Plail den Organisatorinnen, allen Helferinnen und Helfern sowie den Kindern für den gelungenen Nachmittag.

Text und Fotos: Michaela Schütz

Seite drucken
Zurück