Pfarrfest mit christlicher Tombola


Sehr viele Menschen feierten am Sonntag das Pfarrfest in der Pfarrei St. Peter und Paul in Oberalteich, so dass es trotz des viel zu heißen Wetters ein Erfolg wurde. Die vielfältigen Speisen und Getränke und das Kinderprogramm waren der Garant für ein erfolgreiches Fest. Zuvor hatte Pfarrer Richard Meier mit den Gläubigen der beiden Patrone Petrus und Paulus in einem Festgottesdienst gedacht. Gleichzeitig feierte Gemeindereferentin Andrea Plail mit den Kindern und ihren Eltern Kinderkirche im Pfarrgarten, die dann in der Pfarrkirche zu Ende gefeiert wurde.

 

Die Kinderkirche stand unter dem Motto „Die Vögel des Himmels haben Nester“. So wie die Vögel ein Nest brauchen um Schutz und Geborgenheit zu erfahren brauchen die Menschen ihre Familie. In der Kinderkirche gab es auch ein Puppenspiel, in dem ein Junge mit seinem Vater einem kleinen Vogel wieder ins Nest hilft.

Beim anschließenden Pfarrfest wurden Schweinshaxen, Schweinebraten, Bratwürstel, Schnitzel, Gemüselasagne und vieles mehr zum süffigen Karmelitenbier angeboten. Natürlich durften auch Käse und Brezen nicht fehlen. Als Nachspeisen gab es unter anderem Kuchen, Schmalzgebackenes, Waffeln und Eis. Die Ministranten hatten eine christliche Tombola organisiert, die sich als großer Renner erwies. Dabei gab es christliche Bücher, Kreuze und weitere Preise mit religiösem Hintergrund zu gewinnen. Zum Pfarrfest konnten neben einigen Stadträten auch Abordnungen aus den Pfarreien Bogenberg, St. Florian Bogen und St. Georg Parkstetten mit Expositur St. Martin Reibersdorf begrüßt werden.

Natürlich war auch für die Kinder einiges geboten. Das Kindergartenteam lud zum Basteln ein. Ein Vater bot selbstgemachtes Popcorn in verschiedensten Geschmacksrichtungen an. Pfarrgemeinderatssprecher Thomas Saller und Cheforganisator Max Fisch freute es besonders, dass die Helfer beim Fest selbst aber auch beim Auf- und Abbau aus der gesamten Pfarreiengemeinschaft zusammenkamen.

Seite drucken
Zurück