Bittgang zum Bogenberg


Eine feine Schar aus kleinen und großen Wallfahrern und Wallfahrerinnen der Pfarreiengemeinschaft Oberalteich-Parkstetten-Reibersdorf traf sich am frühen Morgen des 01.Mai zur traditionellen Fußwallfahrt zum heiligen Berg Niederbayerns um den Schutz der Gottesmutter zu erbitten.

Vor dem Bittgang erteilte Pfarrer Richard Meier den Gläubigen ihren Reisesegen. Trotz des leichten Regens aber behütet und im Vertrauen an die höhere Macht, Gott pilgerten alle Kleinen und Großen  mit dem Kreuzträgern, dem Diakon und dem Vorbeter vorbei an Reibersdorf und Oberalteich/ Donaudamm um gemeinsam zum Bogenberg zu gelangen.

Etwas durchnässt aber glückselig auf dem Berg angekommen begrüßte Herr Pfarrer Richard Meier die Schar in der Wallfahrtskirche Mariä Himmelfahrt. Gemeinsam mit den Pilgern der Pfarreien Steinach, Pfaffmünster-Kirchroth/Kößnach feierten wir dort die heiligen Messe am 3. Ostersonntag. Die Messe wurde feierlich vom Hauptzelebranten Pfarrer Richard Meier und unserem Diakon, Herr Helmut Pscheidl sowie den Konzelebranten Pfarrer Christof Hagedorn aus der Pfarrei Steinach und mit den Ministranten aus Parkstetten, zu Ehren der Schutzfrau Bayerns, der heiligen Maria, gestaltet

Ein herzliches Vergelts Gott ergeht an das Busunternehmen Häusler, für die Möglichkeit der Hin- und Rückfahrt, dem Vorbeter, Herr Adolf Foidl, den jungen Kreuzträgern, Florian Panten (KLJB) und Raphael Friedl (Ministranten), dem Träger des Lautsprechers, Herr Andreas Friedl, der Lektorin, Frau Maria Riesner sowie der Organistin Frau Elfriede Höferer.

Seite drucken
Zurück