Aktuelles

Gefangen in der Kirche – von Oberalteicher Hilfsmesner eingesperrt

So lautet der Titel eines digitalen Kirchenquiz zur Oberalteicher Pfarrkirche auf der Homepage der Pfarreiengemeinschaft. Wie heißen die Glocken und wie klingt jede einzelne von ihnen? Wie hoch sind die beiden Türme der Pfarrkirche und wer ist eigentlich Pater Albert von Oberalteich? 

Der jährliche Kinderbibeltag in der vorösterlichen Zeit ist in der Pfarrei Parkstetten/Reibersdorf mittlerweile fest etabliert. So folgten auch heuer wieder an die fünfundvierzig Grundschülerinnen und -schüler der Dr.-Johann-Stadler-Schule der Einladung des Sachausschusses Ehe und Familie des Pfarrgemeinderates.

Mit der Bibelszene „Die wunderbare Brotvermehrung“ sollte den Kindern Jesu Macht über die Natur und sein Mitgefühl für die Bedürfnisse der Menschen aufgezeigt werden.
 

Zum Pfarrfamilienabend mit Bildpräsentationen lud am Freitag, 23. Februar der Pfarrgemeinderat ein. Zur Eröffnung des Abends begrüßte die stellvertretende Pfarrgemeinderatssprecherin, Bettina Simmel die anwesenden Geistlichen, HH BGR Pfarrer Richard Meier, Pfarrvikar Dr. Abbé Tryphon Mukwayakala, Diakon Helmut Pscheidl und Gemeindereferentin Andrea Gierl- Plail,  die Vertreter der Kirchenverwaltungen aus Parkstetten Claudia Kieninger, aus Reibersdorf Josef Staudinger mit Xaver Probst und die zahlreichen Besucher unter anderem den Pfarrgemeinderatssprecher aus der Pfarrei Oberalteich Thomas Saller sowie die Mitwirkenden beim Pfarrfamilienabend.

Am Mittwoch Abend, 28. Februar durfte die Pfarrgemeinde Lisa Stögbauer im Pfarrheim begrüßen.

Die Autorin gewährte uns Einblicke in ihre Geschichten und Gedichte aus dem Leben. So las sie nicht nur, sondern erzählte frei vom Blatt und nachdenklich ihre Geschichten in kurzen Reimen. Es ist ihre Art der Therapie ihren Gedanken und Gefühlen Ausdruck zu verleihen. Oft kamen ihr die richtigen Worte in der Nacht, erzählte Lisa Stögbauer, sodass sie aufstand und ihre Gedanken in Reimen niedergeschrieben hat.

„Jedes Päckchen ein Zeichen der Hoffnung“ Johanniter-Weihnachtstrucker- Aktion 2023

In den Wochen vor Weihnachten folgten viele kleine und große Spender den Aufruf in unsererer Pfarreiengemeinschaft auch in diesem Jahr eifrig Hilfspakete mit Lebensmitteln, Hygieneartikeln, Malsachen zu packen. Es sind lauter Dinge, die uns jederzeit ganz selbstverständlich zur Verfügung stehen. Für Tausende von Menschen in Südosteuropa aber sind Grundnahrungamittel und Hygieneartikel wertvolle, zum Teil fast unbezahlbare Güter.

Dicke Wolken und Regenwetter hielten die Kinder mit ihren Eltern nicht davon ab der Einladung vom Pfarrgemeinderat zum diesjährigen Kartoffelfest nach Reibersdorf zu folgen.

Unser Pfarrer Richard Meier begrüßte sie am Freitag, 22. September um 17 Uhr zu einer Andacht in der Expositur St. Martin. Musikalisch umrahmte der Regenbogenkinderchor die Andacht, die alle Gotteshausbesucher zum mitsingen, mitklatschen und mitspringen animierten. Zum Gebet dankten alle Großen und Kleinen dem Herrgott für die reichhaltige Ernte.

 

Nicht die Deutschlandrundfahrt war es, die Anfang September eine kleine Schar von Radlern lockte, nein, eine ganz normale Radrundfahrt, etwas langsamer natürlich, dafür umso gemütlicher, familienfreundlich sowieso und obendrein noch sehr informativ, weil bestens vorbereitet von Anita Menacher- Stahl aus dem Pfarrgemeinderat. An dieser Stelle ein herzliches Vergelts Gott für die Organisation.
 

in der Pfarrei St. Georg und St. Martin

Am Freitag, 15. September lud der Bischöflich Geistige Rat, Herr Pfarrer Richard Meier und die Pfarrgemeinderatssprecherin, Frau Claudia  Franke zu einer Messfeier und anschließenden Dankesessen für die ehrenamtlichen Mitglieder ein.

Johannifeuer am Fischerfest

Die Johannisnacht eine Zeit des Aufbruchs - Johannifeuer am Fischerfest

Genau sechs Monate bevor Christen die Geburt Jesu feiern, tritt mit Johannes dem Täufer ein wichtiger Wegbereiter für dessen Mission in Erscheinung. Mit diesen Worten begann Pfarrer Meier die kleine Andacht am Festplatz am Aschau- Weiher, ehe er anlässlich zum Hochfest der Geburt Johannis' des Täufers, das Johannisfeuer unter den Augen der zahlreichen kleinen und großen Besucher segnete.
 

Der Einladung an der Demonstration christlichen Glaubens folgten die Gläubigen der Pfarrer St. Georg am Fronleichnamstag. „Neue Wege gehen“ unter diesem Vorsatz begrüßte Pfarrer Richard Meier die Gemeinde am neuen Spielplatz in der Münsterer Straße und lud zur heiligen Messfeier ein, welche von der Bläsergruppe „Hofdorfer Buam“ musikalisch eröffnet wurde.

Auf dem Spielplatz befand sich auch der erste Altar an dem Pfarrer Meier gemeinsam mit Diakon Helmut Pscheidl den eucharistischen Segen beteten. Unter der Absicherung und Ordnung durch die freiwillige Feuerwehr begann die Prozession entlang an Blühwiesen und Fluren. 

Eine feine Schar Fußpilger und Fußpilgerinnen aus der Pfarreiengemeinschaft Oberalteich-Parkstetten-Reibersdorf trafen sich am frühen Morgen des 01.Mai zur traditionellen Fußwallfahrt zum heiligen Berg Niederbayerns um den Schutz der Gottesmutter zu erbitten.

Vor dem Bittgang erteilte Pfarrer Richard Meier den Gläubigen ihren Reisesegen. Von optimalen Pilgerwetter begleitet und im Vertrauen auf Gott führte der Weg die Wallfahrer mit dem Kreuzträger voran, dem Diakon und dem Vorbeter erstmal nach Reibersdorf. 

 

25 Kinder durften am Sonntag, den 23. April 2023, in unserer Pfarrgemeinde Stankt Georg die erste heilige Kommunion empfangen.

Unter dem Motto „Jesus - du bist mein Leben“ bereiteten BGR Herr Pfarrer Richard Meier und die Religionslehrerin der Dr.-Johann-Stadler-Grundschule Frau Cornelia Schötz die Kinder in den vergangenen Wochen auf diesen großen Festtag vor.

Am Samstagnachmittag fand in Parkstetten der traditionelle Kinderbibeltag statt. Vierzig Grundschulkinder aus Parkstetten, Oberalteich und Reibersdorf haben sich zusammengefunden, um sich mit der biblischen Geschichte von Noah und der Arche zu beschäftigen und diese zu ergründen.

In der Geschichte von Noah und seiner Arche spielt auch der Regenbogen eine wichtige Rolle.

Schüler der Ludmilla-Realschule geben Ostersingspiel in der Klosterkirche Oberalteich

Weihnachtsmusicals und Krippenspiele gibt es jede Menge und wurden von den Schülern der Ludmilla-Realschule auch schon mehrfach in den vergangenen Jahren aufgeführt.

An den Stoff rund um Ostern haben sich die Musiklehrer unter der Leitung von Karin Saller allerdings in diesem Schuljahr erstmalig gewagt. Fast ein halbes Jahr haben die Schüler geprobt.

Pfarrfamilenabend der Pfarrkirchen St. Georg und St. Martin

Zu einem Pfarrfamilienabend mit musikalischen Beiträgen und Bildpräsentationen lud am Donnerstag, den 23.März der Pfarrgemeinderat ein.

Frau Franke dankte allen für die vertraute, harmonische und geschlossenen Zusammenarbeit mit allen Gremien und der politischen Gemeinde.

Zu einer seelenruhigen Stunde lud am Abend des St. Patrick's Day der Pfarrgemeinderat zur Autorenlesung mit musikalischer Begleitung in unsere Pfarrkirche ein. Die Pfarrgemeinderatssprecherin, Frau Claudia Franke, ließ die Gemeinde und die beiden Akteurinnen sehr herzlich zu dieser Stunde willkommen.

Die hiesige Autorin, Frau Lisa Stögbauer, nahm uns mit auf ihre Reise der Gedanken und die daraus entstandenen Gedichte, ja sogar mit Gebeten aus ihren Buch „Da Herrgott und i“ mit.

Mit insgesamt etwa 1,5 Millionen Mitarbeitenden sind die katholische und evangelische Kirche in Deutschland die zweitgrößte Dienstgeberin nach dem Staat. Genauso individuell wie die mehr als 24.000 Hauptamtlichen, die im Bistum Regensburg angestellt sind, sind die Arbeits- und Berufsfelder, sodass nicht nur Menschen mit einer pastoralen Berufung diese erfüllen können. Es bietet sich Ihnen ein vielfältiges Feld an interessanten und abwechslungsreichen Aufgaben aus unterschiedlichsten Fachrichtungen: Architektur, BWL, IT, Personal, PR, Recht, Soziales, Verwaltung und viele weitere.

Zu den Stellenangeboten im Bistum Regensburg

Das Bistum Regensburg veröffentlicht bereits seit 1974 seine Haushaltszahlen. Dazu entwickelte das Bistum einen entsprechenden Informationsflyer mit der jeweiligen Haushaltsplanung, den Sie hier zum Download finden. Weitere Informationen zur Verwendung der Kirchensteuer und zum Haushalt finden Sie auf den Internetseiten des Bistums Regensburg unter https://www.zahlengesichter.de/bisherige-transparenz.

„Freuet Euch im Herrn zu jeder Zeit!“

Am Gaudete-Sonntag folgten zahlreiche Jubelpaare der Einladung, an der feierlichen Messe des „Freudensonntags“ teilzunehmen. Auch Ehejubiläen sind Freudentage. Sie sind besondere Tage im Leben eines Ehepaares. Sie geben Anlass, Gott für die bisher gemeinsame Zeit zu danken und seinen Segen für die Zukunft zu erbitten.
 

Am zweiten Adventssonntag lud der Pfarrgemeinderat gemeinsam mit BGR Pfarrer Richard Meier zu einer feierlich-adventlichen Stunde in die Pfarrkirche St. Georg ein. In der fast voll besetzten Kirche begrüßte die Sprecherin des Pfarrgemeinderates, Frau Claudia Franke, die Gemeinde unter der sich auch Pfarrer Abbé Tryphon Mukwayakala gesellte, und versprach den Besuchern nicht zuviel über das bunte Potpurri von Musikern aus der Gemeinde und Umgebung. 

Nach zweimal Corona-Zwangspause fand der Oberalteicher Albertusmarkt heuer wieder statt. Das Angebot an den Markständen hat sich auch bei der sechsten Auflage ein weiteres Mal verbessert und die zahlreichen Besucher, darunter auch Bürgermeisterin Andrea Probst, wussten dies zu würdigen, trotz des leichten Regens.

Zuvor hatte Pfarrer Richard Meier in Konzelebration mit Abbé Tryphon Mukwayakala den Festgottesdienst zum Christkönigsfest gefeiert.

Eines der Ziele des Freundeskreises „Albert von Oberalteich“ ist die Restaurierung der Albertustafeln. Bei den Albertustafeln handelt es sich um 14 Bilder, die Abt Veit Höser im Jahr 1630 vom Bogener Maler Pangraz anfertigen ließ und die das Leben und einen Teil der Wundertaten Alberts von Oberalteich darstellen.

Die lateinischen und deutschen Bildbeschreibungen stammen vom Abt selbst. Abt Veit Höser wollte das Leben und das Wirken Alberts in Form von Tafelbildern gestalten.

Am 22. Oktober wurde in Oberalteich der Eheleutetag gefeiert. 17 Ehepaare feierten den Gottesdienst mit. Seine Predigt begann Pfarrer Meier mit dem „Wo zwei oder drei in meinem Namen versammelt sind, da bin ich mitten unter ihnen.“, das zuvor gesungen worden war.

Denn die Aussage dieses Liedes gelte ganz besonders auch für Ehepaare. 

Auch in diesem Jahr war im Rahmen des Ferienprogramms die Pfarrei St. Georg mit einer Kirchenralley dabei. So erkundeten die neugierigen Kirchenentdecker Schritt für Schritt den Kirchturm hinauf, an den Glocken vorbei und genossen die schöne Aussicht auf ihre Gemeinde aus dem 30 Meter hohen Turm.
 

Herzlichen Glückwunsch zum 30. Priesterjubiläum!

Im Rahmen des 25. Jubiläumsfestes des FC- Bayern- Fanclub gratulierten die kirchliche und politische Gemeinde zusammen mit den vielen Besuchern des Festes unseren BGR Herrn Pfarrer Richard Meier auf 30 Jahre seines Wirkens als Priester an den unterschiedlichsten Orten zurückblickend und in unserer Gemeinde.

Wir danken sehr herzlich und wünschen weiterhin Gottes Zuwendung und Segen!

 

Erste Pfarrgemeinderatssitzung der Pfarrei St. Georg mit Rück-und Ausblick

In der ersten Sitzung des neu gewählten Pfarrgemeinderates war stellvertretend für die für ausgeschiedenen Pfarrgemeinderäte, Andrea Moser, Elmar Obermeier und Wolfgang Stadler, der langjährige Pfarrgemeinderatssprecher, Johann Wals, eingeladen. Die neu gewählte Pfarrgemeinderatssprecherin, Claudia Franke, bedankte sich im Namen aller Anwesenden bei Herrn Wals für seine 12 Jährige Amtszeit als Pfarrgemeinderatssprecher, welche er mit absoluter Sorgfalt und steter Verlässlichkeit ausführte. 

Eine feine Schar aus kleinen und großen Wallfahrern und Wallfahrerinnen der Pfarreiengemeinschaft Oberalteich-Parkstetten-Reibersdorf traf sich am frühen Morgen des 01.Mai zur traditionellen Fußwallfahrt zum heiligen Berg Niederbayerns um den Schutz der Gottesmutter zu erbitten.

Vor dem Bittgang erteilte Pfarrer Richard Meier den Gläubigen ihren Reisesegen. Trotz des leichten Regens aber behütet und im Vertrauen an die höhere Macht, Gott pilgerten alle Kleinen und Großen  mit dem Kreuzträgern, dem Diakon und dem Vorbeter vorbei an Reibersdorf und Oberalteich/ Donaudamm um gemeinsam zum Bogenberg zu gelangen.

Beim schönsten Frühlingserwachen folgte eine feine Schar an Gläubigen der Einladung des Pfarrgemeinderates Parkstetten/ Reibersdorf zum Osterspaziergang am Emmaus-Tag. Gemeinsam ließen wir den alten Brauch mit Gebet und Gesang aufleben.

Unterwegs zu sein, wie einst die Jünger mit dem Auferstandenen Christus auf dem Weg in das Dorf Emmaus. So machten wir uns auf den Weg in die Natur um Schritt für Schritt dem Lukasevangelium nachzuspüren.
 

Kinderbibeltag in der Pfarrgemeinde

An die dreißig Grundschülerinnen und -schüler der Dr.-Johann-Stadler-Schule sind vor Kurzem der Einladung des Sachausschusses Ehe und Familie des Pfarrgemeinderates Parkstetten/Reibersdorf gefolgt, am diesjährigen Kinderbibeltag teilzunehmen. In der Pfarrkirche St. Georg wurden die Kinder von Pfarrer Richard Meier begrüßt und mit einem kurzen Anspiel auf das Thema „Jona und der Wal“ eingestimmt. 

„Viele kleine Leute in vielen kleinen Orten, die viele kleine Dinge tun, können das Gesicht der Welt verändern“  aus Afrika

Kürzlich hat der Pfarrgemeinderat Parkstetten/ Reibersdorf über die sozialen Medien zu einer Sachspenden Aktion aufgerufen um den Verein Ghana- Hilfe e.V. mit zu unterstützen. 

Geh durch den Menschen, und du gelangst zu Gott.

Anlässlich der Rorate Messe zum 4. Advent nahmen die kirchliche und politische Gemeinde den Anlass Dr. Abbé Tryphon Mukwajakala nachträglich zu seinen 50. Geburtstag, mit einen kleinen Präsent aus der Marmeladenküche Haselbeck, zu gratulieren.

Wir danken Abbé Tryphon für seine offene und menschliche Art mit der er die Pfarrgemeinde St. Georg in den Gottesdiensten bereichert und uns immer wieder aufs Neue den Frieden in unsere Herzen sendet. Nous vous remercions pour cela!

Der Pfarrbrief gibt Auskunft über alle Gottesdienste, sowie Veranstaltungen und Angebote in der Pfarreigemeinschaft Oberalteich, Parkstetten und Reibersdorf.

Pfarrbrief: 31.03.2024-26.05.2024  (3917 kB)
Pfarrbrief: 17.02.2024-31.03.2024  (2490 kB)
Zurück